2. Liga: AS Italiana vs FC Herzogenbuchsee 5:2

4. Mai 2015

Zurück auf Kurs!

Ein imposanter Start in die zweite Spielhälfte sicherte der Mannschaft von Galiffa wichtige drei Punkte Richtung Saisonziel. Praktisch innerhalb von 15 Minuten machten die Italoberner den Sieg klar. Sie zeigten Charakter, Siegeswille, Kampfbereitschaft und Spielintelligenz wie schon lange nicht mehr. Das Trainerduo Galiffa/D’Ambrosio musste aufgrund vielen Abwesenden/Verletzten eine Mannschaft aus dem Zauberhut zusammenbasteln. Das Ergebnis dabei war ebenfalls Zauberhaft!

AS Italiana startete sehr gut in die erste Hälfte. Wie am letzten Sonntag versuchte man einen frühen Führungstreffer zu finden. Dies gelang der Heimmannschaft auch. Nachdem zuvor Pasquale und Pizzo scheiterten war es das Kraftpacket Emilio der einen Abpraller geschickt verwertete. Nur sieben Minuten waren gespielt und man lag bereits vorne. Die Gäste aus Herzogenbuchsee standen auch nach dem Gegentreffer geschockt auf dem Platz. Erst nach knapp 30 Minuten wurden die Fähigkeiten von Goalie „Bär“ Hashim ein erstes Mal unter Beweis gestellt. Brillant fischte er eine Granate aus kürzester Distanz. Der FCH kam nun vermehrt auf und machte mächtig Druck auf die Italo-Verteidigung. Nur drei Minuten später entwischte Routinier Gygax intelligent und lopte den Italiana Torwart zum Anschlusstreffer. Jeder Fehler kostet… dies hat man auch an diesem Samstagnachmittag gesehen. Nach dem Anschlusstreffer waren es die Gäste welche den Druck aufrecht hielten. Trotz viel Ballbesitz kamen sie jedoch nicht zu vielen Torabschlüssen, dies auch dank der starken Defensivleistung. Der Halbzeitpfiff kam wie gerufen für Italiana.

In der Halbzeit versammelte sich die Equipe in einem Kreis und motivierte sich gegenseitig. Dies war ein ausschlaggebender Punkt im Matchverlauf. Gleich drei Minuten nach Wiederanpfiff war es Rhinozeros Graber, der die Heimmannschaft erneut in Führung versetzte. Durch eine schöne Kombination konnte man Torwart Plemenic überwinden. Die Italoberner liessen nicht locker und setzten gleich nach. Das Trio Cupi-Abbatiello-Graber entwickelte sich zum Bermuda-Dreieck für den FCH. Zuerst tüpierte erneut Emilio und danach Goalgetter Pasquale. Die Gaste waren machtlos gegen diese Teamleistung. Dennoch muss man der Heimmannschaft manchmal die Ohren langziehen. Anstatt das Resultat zu verwalten, liess man etwas locker sodass erneut Dan Gygax zum zweiten Mal als Goalgetter gefeiert werden konnte. Nach diesem Treffer war jedoch Schluss für die Gäste. Bei der zusammengemixten Verteidigung Pizzo-Butscher-Mangione-Barros kam nichts mehr durch. Nach vorne wurden die Löcher immer grösser sodass man sicher die eine oder andere Chance besser verwerten sollte. Minuten vergingen und CR7-Graber setzte sich wieder ins Rampenlicht. Mit einem R1-Schlenzer überlistete er zum zweiten Mal den FCH-Torhüter. Glanzleistung vom „vollbärtigen“ Garderobenclown. Kurz darauf kam auch schon der Schlusspfiff.

AS Italiana siegt somit gegen einen direkten Konkurrenten um den Ligaerhalt. Dennoch war dies nur ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Es fehlen noch einige Spiele und Punkte um das Ziel zu erreichen. Dennoch hat die Mannschaft grosse Stärke bewiesen und eine tolle Reaktion gezeigt. Die drei Punkte sind das Resultat einer starken Trainingswoche. Egal wer spielt man weiss immer, dass jeder sein bestes gibt. Zudem möchte ich ein grosses Lob an Gigi aussprechen, der mit seiner unermüdlichen kämpferischen Einstellung ein Beispiel für jeden Spieler ist. Der Samstag ist vorbei und die Punkte sind verdaut. Nächsten Samstag geht es weiter gegen das Spitzenteam FC Köniz. Die Italoberner haben vom Sieg gekostet und verlassen diese Strecke sehr ungern! In der Vorrunde scheiterte man kläglich, dies soll unsere Revanche sein. Gemeinsam marschieren wir auf den Platz und machen es jedem Gegner schwer. Schöpfen wir von unserem Potential und schreiten weiter Richtung Saisonziel!

Natürlich möchtem wir als Mannschaft noch unseren treuen Anhänger danken. Ihr seid unsere Kraft. Voi siete la nostra curva!

Ragazzi, noi siamo l’AS Italiana. Combattere è nel nostro DNA… vincere è il nostro scopo! Avanti, insieme… fino alla fine. Forza ASI!

Alessandro Pizzoferrato

Telegramm

AS Italiana – FC Herzogenbuchsee 5:2 (7’ & 52’ E. Abbatiello, 48’ & 90’ M. Graber, 63’ P. Cupi)

AS Italiana: M. Hashim; A. Pizzoferrato, S. Butscher, M. Mangione, A. Barros; G. Di Rubba; F. Raso (90’ L. De Giorgi), E. Abbatiello, J. Da Costa (88’ F. Castello), M. Graber; P. Cupi

Zurück