2. Liga: AS Italiana vs FC Ostermundigen 1:1

22. August 2016

con carattere! 

Nach dem gelungenen Start in die neue Saison, wollte man die volle Punktzahl auch im zweiten Spiel an sich reissen. Als Gegner stand der FC Ostermundigen auf dem Platz. Die letzte offizielle Begegnung war im Barragespiel um den Aufstieg in die zweite Liga, damals ging es für die Heimmannschaft sehr bitter aus. Der Trainerstaff änderte wenige Punkte an der siegreichen Startformation von vergangener Woche. Routinier Melina und Vize-Capitano Spinosi ersetzten die Abwesenden Franci Kopfballungeheuer und Ferientechniker Mimmo Cupi. Linksaussen stand erneut YB-Hoffnung Gottardi in der Startelf

Grosses Geknorze… dies das Fazit aus den ersten Minuten. Viel Mittelfeldgetümmel prägten das Spiel. Wer sich ein spannendes Spitzenspiel erhoffte, wurde leider enttäuscht. Dennoch war es sehr intensiv. Auf dem Platz wurde gekämpft und die Räume eng gemacht, was dazu führte, dass das Aufbauspiel oft darunter litt. Nicht ungewöhnlich, dass ein solches Spiel von Kleinigkeiten beeinflusst wird. Wie auch in der 23ten Minute, wo ein Abwehrfehler FCO-Offensivmann Roman Salvisberger favorisierte. Alleine vor dem Tor verwertete er souverän ins Rechteck und brachte seine Mannschaft in Führung. Nach dem Führungstreffer war Italiana bemüht dem Resultat nachzurennen. In den meisten Fällen war es jedoch immer der letzte Pass, der die Aktion scheitern liess. Unglücklich ging man somit in die Kabine.

Motiviert und voller Tatendrang kam man wieder heraus. Das Resultat hatte man diese Saison schon mal gekippt, dies sollte nochmals möglich sein. Der FCO hingegen, verteidigte das Resultat sehr souverän. Hinten liess man nichts anbrennen und vorne waren die schnellen Flügel immer bereit die Italiana Defensive unter Druck zu setzen. In der 60ten Minute kippte das Spiel. Als Hulk „W*****“ Jackson vom Platz gestellt wurde (direkt Rot, wegen Reklamation), glitten dem Unparteiische die Spielfäden aus der Hand. Die Partie wurde bissiger und zorniger. Trotz der Unterzahl schien der Verweis ein Weckruf für Italiana zu sein. Man agierte schneller und härter. Nicht unverdient kam somit der Ausgleichstreffer. Ismar Bucko Mucic’s Hereingabe wurde vom FCO-Verteidiger unglücklich ins Tor abgefälscht. Pech auf der einen, Glück auf der anderen. Auch nach dem Treffer schien Italiana mehr Kraft in den Beinen zu haben. Prompt spielte man weiter nach Vorne und verfehlte den Führungstreffer mehrmals um Zentimeter. Minuten vergingen und die Mannschaften wurden immer breiter, was auch mehr Platz für Konter liess. Beide Mannschaften lieferten sich eine hitzige Schlussphase – einem 2. Liga Spitzenspiel gerecht! Nichts desto trotz konnte keine der Mannschaften das Spiel für sich gewinnen. Gerechtes Remis!

Sehr intensives Spiel auf höchstem Niveau. Italiana „verpennte“ eine gute Spielstunde, zeigte aber danach in Unterzahl ihre wahre Stärke – Teamspirit! Stolz auf diese Jungs. Ein guter Punktegewinn. Dies zeigt einmal wieder wie ausgeglichen diese Meisterschaft ist. Nun geht es erneut in eine entscheidende Trainingswoche. Am Wochenende steht bereits ein weiterer harter Gegner auf dem Platz – FC Meiringen. Letztes Jahr setzte man mit einem imposanten Sieg auf dessen Terrain die Weichen für den Ligaerhalt. Nun ist Italiana bereit die Weichen für eine erfolgreiche Saison zu setzen! Aufopfernd und gemeinsam schaffen wir dieses Ziel.

Ragazzi, noi siamo l’AS Italiana. Combattere è nel nostro DNA… vincere è il nostro scopo! Avanti, insieme… fino alla fine. Forza ASI!

Alessandro Pizzoferrato

Telegramm

 

AS Italiana – FC Ostermundigen 1:1

AS Italiana: J. Bascunana; D. Spinosi, P. Cupi, L. De Giorgi, S. Butscher; G. Melina (90’ J. Da Costa); L. Gottardi (50’ R. Cerullo), G. Di Rubba, M. Füri, I. Mucic (75’ A. Marino); J. Da Costa

Zurück