2.Liga: FC Allmendingen vs AS Italiana 3:3

26. April 2016

what doesn’t kill us, makes us stronger!

Perfekter Titel und Paradebeispiel für vergangenen Sonntag. Klar ein erneutes Unentschieden katapultiert die Italoberner nicht nach vorne, jedoch ist ein anderes Zeichen massgeben. Moral und Charakter hat die Mannschaft von Galiffa gezeigt und dreimal einen Rückstand wieder wettgemacht.

Die Gäste starteten mässig in die Partie, wie unter anderem auch die Heimmannschaft. Das kalte Wetter und die Morgenstunden hatten es in sich. Einige Minuten vergingen und die Italoberner liefen sich langsam warm. Capitano Cupi hatte die beiden ersten Grosschancen, jedoch FCA Schlussmann Aebersold konnte beide gekonnt vereiteln. Da kam auch schon prompt die Rechnung, wer sie nicht macht, bekommt sie. Praktisch mit der ersten gefährlichen Chance konnten die Oberländer in Führung gehen. Die darauffolgende Reaktion der AS Italiana liess auch auf sich warten. Zehn Minuten später lancierte Zippi Marrouki den freigelaufenen Cupi in die Tiefe. Gekonnt sah er den aufrückenden Springer Gigetto, spielte ihn an und dieser versenkte zum Unentschieden. Wenig später kam erneut ein schwerer Rückschlag für Italiana. FCA Flitzer Bühler entwischte der Verteidigung und mit einem Lüpfer liess er Javi stehen. Es muss gesagt werden, sehr schöner Treffer #chapeau! Nichts desto trotz Italiana liess nicht locker. Erhöhte das Tempo und wurde kurz vor der Pause belohnt. Jüngling Leo lancierte nach einem Ballgewinn den schnellen Routinier Angelo in die Tiefe. Dieser blieb erneut eiskalt und verbuchte seinen zweiten Treffer in Folge. Bravo Angelo, weiter so! #baldnichtmehrholzfuss

Der Start in die zweite Halbzeit war ebenfalls sehr träge. Die Kälte liess sich vermehrt spüren und man kam nur schwer in die Gänge. Der FC Allmendingen liess den Druck hoch aber ohne grosse Chancen zu verzeichnen. Minuten vergingen und man versank immer mehr auf dem wässerigen Rasen. In der 74ten Minute konnte die Heimmannschaft erneut in Führung gehen. Aufgrund eines glücklichen Abprallers landete der Ball hinter Javi ins Netz… Italiana riss sich zusammen und schaffte praktisch nach Wiederanpfiff den erneuten Ausgleich durch P. Cupi. Im Strafraum befreite er sich vom Gegenspieler und versenkte den Ball ins Rechteck. Die Müdigkeit klopfte an die Tür und die Mannschaften wurden immer länger, was auch Platz für mehr Chancen liess. Es schien, dass die Partie noch auf die eine oder andere Seite kippen konnte. Vor allem Jackson Silva do Nascimento Ferreira Perreira Gomes dos Santos da Costa liess die FCA Verteidiger mehrmals zittern. Leider konnte er keinen Treffer mehr vermerkten.

Worte wurden nun bereits im Überfluss verschwendet, deswegen halte ich mich bei meinem Schlusswort auch kurz. Italiana antwortet auf dem Platz, wo richtige Männer zu Helden werden!

Ragazzi, noi siamo l’AS Italiana. Combattere è nel nostro DNA… vincere è il nostro scopo! Avanti, insieme… fino alla fine. Forza ASI!

Alessandro Pizzoferrato

Telegramm

FC Allmendingen– AS Italiana 3:3

AS Italiana: J. Bascunana; A. Pizzoferrato, S. Butscher, D. Spinosi, W. Marrouki; G. Melina (85’ L. De Giorgi), F. Raso, L. Gottardi (76’ J. Da Costa), G. Di Rubba, A. Marino; P. Cupi

Zurück