2. Liga: FC Breitenrain vs AS Italiana 3:2

7. April 2015

AS Italiana lebt! Die Italoberner verlieren unverdient auf dem Kunstrasen des Spitalackers. Der offene Schlagabtausch unter dem strömenden Regen sorgte für viel Emotionen. Nach der langen Wintervorbereitung und die schwachen letzten Freundschaftsspielen war der eine oder andere bereits skeptisch über den Rückrundenstart des Aufsteigers. Dennoch in schweren Momenten zeigt sich, wie stark eine Mannschaft sein kann. Letzten Samstag fehlten lediglich die Punkte.

Start der Rückrunde und die Karten wurden neu gemischt. AS Italiana startete unglücklich in die Partie als der EX-Mittelfeldspieler Davide De Giorgi bereits in der vierten Minute die „Breitscher“ in Führung brachte. Dennoch die Gäste liessen sich nicht unterkriechen und kämpften tapfer weiter. Besonders auf Standartsituationen waren die Italoberner sehr gefährlich. Trotz einiger guten Aktionen war es wieder die Heimmannschaft, welche die Führung ausbaute. Ein gutgetretener Freistoss wurde vom Innenverteidiger Michael Klar mit dem Kopf in die lange Ecke versenkt. Erneut ein Rückschlag für ASI. Trotz Rückschritt setzte die Mannschaft von Galiffa nochmals einen drauf. Die Folge daraus war ein höheres Pressing, welches die „Breitscher“ zu Fehler zwang. Kurz vor der Pause kam endlich die Belohnung. Ein scharf getretener Freistoss vom Portugiese Da Costa wurde vom Kraftpacket Emilio mit dem Kopf ins Rechteck geballert. ASI gelang der Anschlusstreffer. Kurz danach folgte bereits der Pausenpfiff.

In der Garderobe predigte Galiffa die Geduld zu bewahren und die Intensität weiterhin hoch zu halten. ASI versuchte nun in der zweiten Hälfte vermehrt Druck zu machen. Dies gelang den Gästen. Nach dem Platzverweis vom „Breitscher“ Davide De Giorgi öffneten sich zudem mehr Räume. Trotzdem war die Defensivarbeit der Heimmannschaft sehr souverän. Nach mehreren Aktionen gelang in der 55ten Minute der Ausgleich. Ein glücklicher Abpraller vom Torwart verwandelte sich zu eine Schuss, wobei sich Mr. Topskorer Cupi seit langem wieder als Torschütze feiern durfte. Nun war Italiana noch mehr am Drücker. Mit langen Bällen versuchte man die gegnerische Verteidigung auszuknocken ohne die eigene Defensive zu vernachlässigen. Trotz hoher Konzentration war es eine defensive Unsicherheit, welche den blitzschnellen Konter der Heimmannschaft einleitete. Innerhalb von wenigen Sekunden konnte Stürmer Edon Nika für die „Breitscher“ einsacken. AS Italiana bemühte sich weiterhin das Resultat erneut zu drehen. Leider fehlte an diesem Samstag das letzte erkämpfte Glück.

Es fehlten nur die Punkte. Eine aufopfernde, kämpferische und tapfere Teamleistung. So würde ich dies beschreiben. Nun geht es darum weiterhin als Mannschaft am gleichen Seil zu ziehen. Die Niederlage war ungerecht und der Ball ist rund. Schnell rollt er von der Verliererseite auf die Siegerseite. Ich bin überzeugt, dass diese Mannschaft noch einiges zu bieten hat. Weiter in die nächste Trainingswoche mit erhobenen Köpfen und breiten Schultern. Stolz dieses Trikot tragen zu dürfen! Spielerisch gibt es sicher einiges zu verbessern, aber auch hier bin ich zuversichtlich. Auf harte Arbeit folgt Ruhm und Erfolg. Boxen wir uns zusammen wieder auf die Siegerstrecke, nicht nur für uns, sondern auch für unsere Anhänger! Lasst das Feuer in euch wieder brennen, denn Italiana ist ein SIEGERTEAM.

Ragazzi, noi siamo l’AS Italiana. Combattere è nel nostro DNA… vincere è il nostro scopo! Avanti, insieme… fino alla fine. Forza ASI!

Alessandro Pizzoferrato

Telegramm

 

FC Breitenrain – AS Italiana 3:2

AS Italiana: J. Bascunana; S. Butscher, S. Jauner (35’ A. Pizzoferrato), S. De Giuseppe, D. Spinosi; G. Melina (75’ M. Mangione); G. Di Rubba, E. Abbatiello, F. Castello, J. Da Costa (70’ D. Cupi); P. Cupi

Zurück