3. Liga: AS Italiana vs FC Lerchenfeld 4:0

13. Mai 2013

12. Mai 2013

Sicherer und einfacher Sieg sowie +8!

Der überraschende Sieg gegen den Zweitligisten FC Konolfingen im Berner Cup war bereits vergessen. Der Sieg schenkte AS Italiana mehr Glauben wie auch Vertrauen und dies wollte man gleich gegen den FC Lerchenfeld beweisen. In den Reihen der AS vermutete man eine Unterschätzung des Gegners, wodurch der Assistenztrainer Mario mehrmals wiederholte, dass das kommende Spiel das Wichtigste sei. Eine fokussierte, konzentrierte und kämpferische Leistung verlangte der Trainer Matteo – natürlich immer mit Teamspirit. Nach unattraktiven 90 Minuten trennten sich die Mannschaften mit einem 4:0 Sieg für die AS Italiana.

Die Heimmannschaft wollte bereits in den ersten Minuten ein klares Zeichen setzen. Dies gelang bereits in der sechsten Minute. Giuseppe Melina trat zum Eckball an und drehte ihn erneut mit kleiner Beihilfe ins Tor. 1:0! Nach dem schnellen Führungstreffer nahm die Heimmannschaft das Tempo raus. Die Laufbereitschaft war nicht vorhanden und somit versuchte man es auf beiden Seiten vermehrt mit hohen Bällen. Das Spielniveau war demzufolge nicht das Beste. FC Lerchenfeld hatte jedoch keine nennenswerte Aktion. Torhüter Javier hatte während dem ganzen Spiel eher wenig Arbeit. Es reichte eine kurze Steigerung des Tempos um das 2:0 zu erzielen. Nach einer schönen Kombination auf der Seite gelang der Ball im Sechzehner zu Sascha. Der „Schweiztürke“  liess drei Abwehrspieler stehen und versenkte zum erstaunen von allen sicher in das gegnerische Tor. 2:0 und schöne „Einzelaktion alla Messi“! Nach dem kurzen Effort schaltete man wieder einen Gang zurück. Das Spielgeschehen wurde von langen Bällen dominiert. Nach eher schwachen und tempolosen 45 Minuten kam der Halbzeitpfiff. Spielstand zur Pause 2:0.

Trainer Matteo und Assistenztrainer Mario verlangten, dass man den Ball flach und schnell spielt. Das Träge und langsame Spiel gefiel trotz verdienter Führung niemandem. Trotz dieser Worte schien jedoch das Spiel nie richtig abzuheben. AS Italiana spielte auf gleichem Tempo weiter und liess hinten nichts anbrennen. Für die endgültige Entscheidung war Pasquale verantwortlich. Nachdem der blitzschnelle Stürmer Angelo im Sechzehner böse gefoult wurde, versenkte „il capitano“ den Ball vom Elfmeterpunkt. Die Italiener bauten nun auf Ballbesitz und wollten ihr Spieldiktat durchsetzen. Aufgrund Einzelfehler und fehlender Konzentration schien dies nicht wirklich zu klappen. Hinten blieb man weiterhin souverän. Kurz vor Schluss war es der eingewechselte Jüngling Saver der nochmals für Applaus sorgte. Mit einer Einzelaktion erreichte er die Sechzehner Grenze und schlenzte den Ball mit einem „FIFA L1-Schuss“ in die längere Ecke. Torjubel zum 4:0. Kurz danach der Schlusspfiff.

Im Ganzen eine schwache Mannschaftsleistung. Einzig Positive ist nach dem Unentschieden des FC Münsingen der +8 Abstand auf den Zweiten. Nach dem starken und schnellen Match gegen FC Konolfingen war anders zu erwarten. Die Italiener schienen träge und die Laufbereitschaft fehlte auf allen Positionen. Gegen den FC Lerchenfeld reichte die passive Darstellung, jedoch nicht gegen den nächsten Gegner. Wir haben ein Ziel und dies lassen wir uns nicht entgehen! Nun ist eine Reaktion am Donnerstag gegen den aufstrebenden FC Bolligen gefragt. Fino alla fine… Forza AS!

Alessandro Pizzoferrato

Telegramm

AS Italiana – FC Lerchenfeld 4-0 (6’ Melina, 23’ Jauner, 55’ Pasquale (pen.), 86’ Saver)

AS Italiana: J.Bascunana; A. Pizzoferrato, L. De Giorgi, G. Melina (48’ S. De Luca), A. Barros-Nunes;
E. Abatiello (64’ M. Graber), S. Jauner (75’ D. Strangis), M. Seferaj, D. Pilat; P. Cupi, A. Marino

Karten: Mili (gelb), Pizzoferrato (gelb-rot)

Zurück