3. Liga: AS Italiana VS FC Münsingen 3:3

5. November 2012

Spitzenkampf endet in einem Remis

Nachdem der Match gegen den FC Ostermundigen wegen schlechten Wetterbedingungen verschoben wurde, trennten sich letzten Samstag in einer packenden Partie die beiden Teams in einem Unentschieden. 3-3 stand es nach 90. Minuten voller Emotionen im Spitzenkampf zwischen AS Italiana und FC Münsingen. Die Intensität und Wichtigkeit dieses Spiels liess sich auf allen Seiten spüren. Trainer Matteo Galiffa bestätigte die gleiche Startformation die den FC Breitenrain 5-0 besiegte.

Bereits in den ersten Minuten war klar, dass es ein hartes Spiel sein wird. Der FC Münsingen startete eindeutig besser in die Partie. Die Gäste waren immer einen Schritt schneller, spielten lockerer auf und kombinierten gut. AS Italiana versuchte kämpferisch in die Partie einzusteigen. Eine ungewöhnliche Nervosität und Unsicherheit liess sich auf Seiten der Gastgeber spüren. Nachdem der FC Münsingen ein paar Mal knapp am AS Italiana Torhüter Javier gescheitert war, liessen sich auch die Italoberner vor dem gegnerischen Tor blicken. Domenico Cupi scheiterte in der Anfangsphase knapp am starken Münsinger Torhüter. Mit Weitschüssen versuchte nun AS Italiana den Führungstreffer zu finden. Nach der anfänglichen Ãœberlegenheit des FC Münsingen entwickelte sich das Spiel nun in einen packenden und ausgeglichenen Spitzenkampf. Dennoch hatte der FC Münsingen mehr Spielanteile und AS Italiana versuchte mit Kontern die schnellen Stürmer Diego und Domenico in die Tiefe zu lancieren. Die anfängliche Nervosität schien nun überwunden zu sein und  AS Italiana traute sich mehr zu und so kam nach einer schönen Kombination in der 22ten Minute der Führungstreffer für die Heimmannschaft. Ein herrlicher Pass von Pasquale Cupi in den Sechzehner befreite den blitzschnellen Diego Pilat und dieser schob beim zweiten Versuch den Ball locker ins Tor. Sambatänzchen und 1-0 für AS! Nun stand alles offen. Die jungen Münsinger suchten vehement den Ausgleich scheiterten jedoch immer am starken AS-Torhüter. Kurz vor der Pause in der 45ten Minute gelang den Italobernern noch der Ausbau der Führung. Francesco Raso wurde nach einem Dribbling im Sechzehner gefoult. Der Schiedsrichter pfiff und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Giuseppe Melina trat zum Elfmeter an. Er platzierte den Ball in die rechte untere Ecke dennoch parierte der Torhüter – konnte ihn aber nicht festhalten. Giuseppe war der Erste am Ball und schoss nochmals aufs Tor doch der Torhüter wehrte nochmals ab. Mit dem Abprall gelang der Ball zu Alessandro Pizzoferrato, der ihn nur noch ins Tor schieben musste. Torjubel und 2-0! Ein wichtiges Tor kurz vor der Pause.

AS Italiana startete nun besser in die zweite Hälfe. Es wurden mehr Zweikämpfe gewonnen und gut kombiniert. Nach einem herrlichen Zusammenspiel baute die Heimmannschaft die Führung nochmals aus Durch einen schönen Pass von Domenico Cupi konnte Alessandro Pizzoferrato alleine auf den Torhüter sprinten. Kurz vor dem Abschluss legte er den Ball auf den freistehenden Diego Pilat -  dieser schob den Ball einfach und direkt ins Tor. Doppelpack und 3-0! Die Partie schien nun ganz in den Händen der Gastgeber zu sein. In der 58ten Minute nach einem Freistoss für den FC Münsingen von der linken Seite landete der Ball glücklich an den Pfosten und anschliessend ins Tor. 3-1. Nun kamen die Münsinger wieder ins Spiel. AS Italiana schien nicht mehr auf dem Platz zu sein. Sieben Minuten später gelang der Gastmannschaft glücklich den Anschlusstreffer. Nach einem Eckball gelang der Ball zum Münsinger-Verteidiger. Dieser zog von 30 Metern ab und versenkte den Ball unhaltbar ins Netz. Wunderschöner Sonntagschuss. 3-2. Eine hitzige Endphase stand bevor. Bereits nach fünf Minuten führte ein krasser Fehlentscheid des Schiedsrichters zum Ausgleich für den FC Münsingen. Zuerst sah der Unparteiische das Foul an Alessandro Pizzoferrato nicht. Nach einem langen Ball sprintete der Münsinger-Stürmer in einem unübersehbaren Offside aufs Tor. Der AS-Verteidiger Gianluca Nocera verhinderte in letzter Sekunde den Torabschluss. Der Schiedsrichter pfiff jedoch zur Verblüffung der AS-Anhänger auf Elfmeter und Gianluca sah ungerecht die rote Karte! Der Münsinger-Spieler versenkte den Ball ins Netz und alles war gekippt. Die Reaktion der Gastmannschaft war gewaltig. Trotz der Unterzahl setzte AS Italiana den Gegner unter Druck und drängte ihn in die eigene Platzhälfte. FC Münsingen spielte nur noch lange Bälle. Die Heimmannschaft war in der Endphase eindeutig besser und scheiterte mehrmals knapp am gegnerischen Torwart. Leider kam der Entscheidungstreffer nicht und die Partie endete unentschieden.

Schade für den verschenkten Punkt, aber dennoch positives Resultat und starke Leistung. Manchmal muss man eben auch Glück haben und dies war letzten Samstag nicht der Fall. Kopf hoch und weiter so!  Nun geht’s ungeschlagen in die verdiente Winterpause.

Alessandro Pizzoferrato

Telegramm

AS Italiana – FC Münsingen 3-3 (22‘ Diego Pilat, 45‘ Alessandro Pizzoferrato, 47’ Diego Pilat, 58’,65’,70 FC Münsingen)

AS Italiana: Javier; Davide, Gianluca, Giuseppe, Luca; Francesco (61’ Emilio), Sascha, Pasquale, Alessandro; Domenico, Diego (71’ Marco)

Zurück