4. Liga: AS Italiana vs FC Bethlehem 5:2

18. Mai 2015

Man of the Match: Massimiliano Blanco!

Nachdem die erste Mannschaft von Italiana die Weichen für ein erfolgreiches Wochenende gestellt hat, rundete auch die zweite Mannschaft der Italoberner mit einem klaren Sieg ab. Die Mannschaft von Carluccio überzeugte am Sonntagnachmittag mit Spielfreude, Effizienz und Siegeswille.

Der Start in die erste Hälfte ist der Heimmannschaft nicht wirklich geglückt. Bereits in der sechsten Minute konnte der Bethlehemer Thomas Hirschi die Gäste in Führung bringen. Der satte Schuss ins linke Kreuz war für Torhüter Juan nicht haltbar. Trotz Gegentreffer marschierten die Italoberner stolz auf. Man kämpfte und rappelte sich auf, wobei man auch mehr Spielanteile gewinnen konnte. Bereits wenige Minuten später kam auch der verdiente Ausgleich. Massi „Baggio“ konnte den Ball nach einem Eckball kontrollieren und legte intelligent auf „Holzer“ Danio ab. Mit seinem Bleifuss schmetterte er den Ball unter die Latte. Italiana liess auch nach dem Ausgleich nicht locker und ging nur drei Minuten danach in Führung. Erneut Massi „Baggio“ sah mit seinem Adlerauge den aufkommenden Claudio und spielte ihn mit einer schönen Flanke auf den zweiten Pfosten an. Der Partygänger setzte sein Köpfchen ein und verwertete souverän! Die Heimmannschaft war eindeutig die bessere Mannschaft. Nur acht Minuten später und Roberto Gattino brachte das ganze Publikum zum Staunen. Zuerst trickste er mit einer Finte seinen Gegenspieler aus und „con un destro secco dai 30 metri a scavalcare il portiere“ konnte er sich als Skorer feiern lassen. Mit diesem Resultat gingen die Mannschaften in die Kabine.

Trainer Claudio war mit der Mannschaft zufrieden, aber auch an ihm merkte man eine gewisse Nervosität. Er kennt die Mannschaft besser als jeder andere. Er verlangte somit weiterhin hohe Konzentration. Die Gäste kamen auch nach der Pause nicht überzeugt aufs Spielfeld. Im Gegenzug konnte Italiana den Ball verwalten. Erneut Mauro Nutricati konnte sein spielerisches Können präsentieren, auch wenn er manchmal eine Runde zu viel dreht. Die Defensivarbeit der Italoberner stand jedoch stets seht sicher und präsent. Als danach der Unparteiische einen Penalty für die Heimmannschaft pfiff und Max ihn eiskalt verwertete, war an diesem Nachmittag bereits alles unter Dach und Fach. In den letzten Minuten konnten die Gäste noch einige Akzente setzten, darunter auch ein schönes Tor von Michael Schär. Dennoch wurden alle Brethlehemer-Hoffnungen von Spielmacher Max vernichtet. Zuerst vergab er eine 100ige Chance kläglich, revanchierte sich jedoch danach bei seinen Teamkameraden in der 90te Minute als er alleine auf den Torwart zu rannte und den Ball ins Rechteck versank.

Toller Sieg und gute Leistung. Diese Mannschat hat grosses Potential. Das Saisonziel ist fast erreicht und nächste Saison könnte man gut nach einer höheren Stange greifen.

Ragazzi, noi siamo l’AS Italiana. Combattere è nel nostro DNA… vincere è il nostro scopo! Avanti, insieme… fino alla fine. Forza ASI!

Alessandro Pizzoferrato

Telegramm

AS Italiana – AS Italiana 5:2

AS Italiana: Gutierrez Escalona Juan Antonio; M. Lecci, D. Romano, V. Kurtanovic, A. Pereira; D. Schiavetta; M. Nutricati, C. Grosso, R. Gatto; M. Blanco, L. Stanca

Zurück