Spezialreport – 4. Liga: AS Italiana vs FC Wabern 4:2

12. Mai 2014

Spiel, Satz und Sieg!

Nach einigen unglücklichen Niederlagen verbucht die Mannschaft von Trainer Gaetano Murano wichtige drei Punkte für den Ligaerhalt. Die Ansprache von Gaetano war klar – wir spielen auf Sieg! Bereits in der Kabine fokussierte er sein Team auf die Wichtigkeit dieses Spiels.

Die klaren Worte fanden gleich den Weg aufs Spielfeld. Der Gegner wurde bereits vorne angegriffen und die Räume in Zone 1 & 2 sehr eng gemacht. Mit langen Bällen kam man zu einigen Torabschlüssen, diese fanden jedoch den Weg zum Tor noch nicht ganz. Dennoch liess man nicht locker und hatte den Gegner im Griff. In der zehnten Minute endlich der Führungstreffer. Der auffällige und flinke Mario Di Rubba luchste dem Verteidiger den Ball weg und versenkte mit einem wunderschönen Lop über den Torwart. Der anschliessende Freudenschrei war der grosse Frust aus den vergangenen Spielen. Kurz darauf wurde die Partie aufgrund der kalten Windstösse und Regen vorübergehend unterbrochen. In der Kabine fand der Trainer nur mutige Worte für seine Mannschaft. Als sich das Wetter beruhigte, gingen die elf Spieler überzeugt zurück auf den Platz. Aufgrund der Wetterverhältnissen war es schwierig ein flaches Spiel aufzubauen und so versuchten es beide Mannschaften mit langen Bällen. Defensiv stand die Heimmannschaft sehr souverän. Innenverteidiger Danio und Patrick dirigierten die Verteidigung sehr routiniert und vorne war das Trio Massi – Stefano – Mario immer brandgefährlich. Bis zur Pause änderte sich am Resultat nichts.

Trainer Gaetano versuchte die Spieler auf das Resultat zu sensibilisieren. Bereits in den vergangenen Spielen liessen sich die Italoberner nach der Führung noch aufholen. Dies sollte an diesem Sonntag nicht erneut geschehen. Motiviert und voller Selbstbewusstsein gingen die Spieler zurück aufs Feld. Minuten vergingen und ASI hatte das Spiel im Griff. Man versuchte den zweiten Treffer zu finden, jedoch fehlte das nötige Glück. Hingegen konnte Wabern aus dem vollen irischen Glück schöpfen. Ein unschöner Abpraller wurde zur Vorlage für den Stürmer, der nicht zweimal studierte und hinter Marco Lumachini einsackte. Der Ausgleich schoss die Italoberner gleich aus der Bahn. Das Spiel erhitzte sich und dies hatte einen schlechten Einfluss auf die Konzentration. Genau ein solcher unkonzentrierter Patzer in der Verteidigung führte wenige Minuten später zum Führungstreffer für den Gegner. 1:2 und alles war wieder im Eimer. Trainer Gaetano verlangte nun eine Reaktion der Mannschaft. Die Spieler waren enttäuscht und schalteten einen Gang höher. Zuerst scheiterte man knapp am Pfosten und anschliessen am brillanten Torhüter. AS Italiana drängte den Gegner in die eigene Hälfte und übernahm das Spielgeschehen. Ein Getümmel im gegnerischen Strafraum führte in der 70ten Minute zum verdienten Ausgleich. Wir schreiben das Tor mal auf Roberto Gatto für seine starke Leistung! Die Italoberner wollten nun die drei Punkte. Das Unentschieden war zu wenig. Wenige Minuten später setzte sich der Routinier Max in Szene. Zuerst wird er im Strafraum gefoult und anschliessend verwandelt er den Penalty locker! 3:2 und die Italoberner waren wieder in Führung. Die anschliessende Reaktion der Gäste war zu harmlos für die starke Abwehrmauer. Auf der anderen Seite setzte Claudio Grosso nochmals nach und erkort sich selber zum „Man of the Match“. Die Aktion ist auch sehr nennenswert. Pizzo eroberte einen Ball im Mittelfeld und lancierte direkt Massi. Dieser spielte Claudio an welche von einem Fehler der Verteidigung profitierte, dribbelte den Torhüter aus und versenkte den Ball über die Torlinie! Klasse Tor.

Der Schlusspfiff schien wie eine Befreiung für die Mannschaft. Jeder gewinnt gerne und diese Mannschaft hat das Potential noch einiges zu erreichen. Zusammen seit ihr stark. Glaubt an euch und ihr werdet noch viele Siege sowie Punkte heimfahren! Ich persönlich wünsche euch noch einen erfolgreichen Schlusssprint. Alla prossima ragazzi! Fino alla fine… Forza ASI!

Alessandro Pizzoferrato

Telegramm

AS Italiana – FC Wabern 4:2

AS Italiana: M. Lumachini; D. Gentile, P. Greco, D. Romano, R. Gatto; C. Greco (80’ C. Grosso), I. Romano, S. Greco, A. Pizzoferrato; M. Blanco, M. Di Rubba (85’ E. Carco)

Zurück